Einen Moment. Karfreitag.

"Du kennst das bestimmt, langes Wochenende kommt, richtig lang, Ostern, Frühling, Sonne, herrlich, klar und Auferstehung feiern wir. Ein Hochfest in unserem christlichen Glauben. Freude pur, so macht Glaube und Kirche Spaß. Mir ist es oft so gegangen, dass der Karfreitag wie ein echter zusätzlicher „Freitag“ begann, chic machen, eine Stunde traurig sein im Gottesdienst und dann... dann fahren wir weg oder machen es uns zuhause richtig schön. Ist es das?"  [Jürgen Schröder]

Gemeinsam können wir diesem Tag eine besondere Perspektive geben.
Die ganze Dramatik, Schmerz, Leid, Todesangst, verzweifelte Jünger, weinende Engel,
Jesus hängt am Kreuz und schenkt uns dann durch sein Opfer Zukunft.
Wir versuchen, mit diesen 4 Liedbeiträgen zum Ausdruck zu bringen, was den Karfreitag ausmacht.
Tod für einen Moment, Trauer für einen Moment. Aber die Story geht weiter. Nicht nur einen Moment.

4 Lieder zum Karfreitag. Über die Momente auf Golgatha bis hin zu unserem großen Abendmahl.
Mit virtuellem Chor und Instrumentalensembles.
Gemeinsam Gott erleben.

Wenn ihr im Status teilen möchtet und einladet verwendet bitte diesen Link www.dasvirtuellekonzert.de

  Das Plakat zum Download und Teilen

Aus einer Idee wurde ein Plan, ein Projekt und ein Erfolg.  Musizierende und Singende - überwiegend aus verschiedenen Gebietskirchen der Neuapostolischen Kirche - ließen Musik ohne Grenzen entstehen.  Sie bauten mit ihren virtuellen Einspielern Brücken in viele tausend Haushalte, Pflegeheime und Krankenhäuser und sorgten für große Freude. 
Deshalb heißt es für uns in 2021 "#weitermachen". 
Das nächste Konzert ist in Vorbereitung.  
Freut euch auf den 12. Juni (und 13. Juni - Wiederholung) 
Das virtuelle Konzert ist wieder da unter dem Motto "Ich glaube."